Kursangebot

EBTA Kongress 2020

08.-11.09.2020
Lausanne, Schweiz

Weitere Informationen unter folgendem Link: http://www.bobathtutors.com/index.php



Diploma of Advanced Studies (DAS) in Entwicklungsneurologischer Therapie

02.11.2020-24.09.2021
Universität Basel

Der interdisziplinäre Studiengang in Entwicklungsneurologischer Therapie (Neurodevelopmental Treatment/NDT) beschäftigt sich mit der Behandlung von Cerebralparesen und anderen neurologischen und neuromuskulären Störungen im Kleinkind-, Kindes-, Jugend und jungen Erwachsenenalter. Das therapeutische Vorgehen richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Patienten und ihrem Umfeld und orientiert sich an der Struktur der „International Classification of Functioning, Disability and Health in Children & Youth“ (ICF-CY). Der Inhalt basiert auf dem Bobath-Konzept, dem Wissen zur kindlichen Entwicklung, des motorischen Lernens und der motorischen Kontrolle sowie dem aktuellsten Wissen aus Biomechanik und Physiologie. Die Wissensvermittlung findet in der Theorie sowie in der Praxis statt. Die Praktika werden an verschiedenen Kinderkliniken und Institutionen in der Schweiz durchgeführt.

Zielpublikum / Teilnahmevoraussetzungen
Der Studiengang DAS in Entwicklungsneurologischer Therapie richtet sich an Ärztinnen/Ärzte, Therapeutinnen/Therapeuten aus der Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, die Kleinkinder, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Cerebralparesen und anderen neurologischen und neuromuskulären Störungen behandeln. Voraussetzungen zur Zulassung zum Studiengang sind die fachliche und persönliche Eignung auf Grundlage der folgenden Nachweise:
- Hochschulabschluss in einer der oben genannten Berufsrichtungen (oder Zulassung "sur dossier")
- Nach Möglichkeit zwei Jahre Berufserfahrung, davon 12 Monate im pädiatrischen Bereich
- Aktuelle Arbeitsstelle im Bereich der Neuro-Pädiatrie.

Der Studiengang umfasst 30 ECTS-Kreditpunkte und dauert insgesamt 9 Wochen (45 Tage), die in 4 Kursblöcke eingeteilt sind. Die Kosten für die Teilnahme am Kurs betragen insgesamt Fr. 11‘550.-.

Block 1 / 2020
Woche 1: 02.11. - 6.11.2020
Woche 2: 09.11. - 13.11.2020

Block 2 / 2021
Woche 3: 11.01. - 15.01.2021
Woche 4: 18.01. - 22.01.2021

Block 3 / 2021
Woche 5: 08.03. - 12.03.2021
Woche 6: 15.03. - 19.03.2021
Woche 7: 22.03. - 26.03.2021 (Fachspezifische Woche)

Block 4 / 2021
Woche 8: 13.09. - 17.09.2021
Woche 9: 20.09. - 24.09.2021

Sobald der Kurs an der Universität Basel veröffentlicht wird, werden wir Sie wieder informieren.



Diploma of Advanced Studies (DAS) in Entwicklungsneurologischer Therapie

6. November 2017 bis 28. September 2018
Basel

Der Vorstand der SAKENT/ASEND freut sich sehr Ihnen mitzuteilen, dass die Medizinische Fakultät der Universität Basel, Abteilung Advanced Studies, den NDT-Bobath-Grundkurs Kinder und Jugendliche unter dem Titel „Diploma of Advanced Studies (DAS) in Entwicklungsneurologischer Therapie“ auf Deutsch und Französisch in das Studienprogramm aufgenommen hat.

Aktuellstes Wissen aus Entwicklungslehre, Neurophysiologie, Bewegungswissenschaften und Pädagogik wird mit der Praxis verknüpft. Der Studiengang richtet sich an Therapeutinnen und Therapeuten, Ärztinnen und Ärzte, die Kinder und Jugendliche mit neurologischen Einschränkungen behandeln.

Der Studiengang richtet sich an Therapeutinnen und Therapeuten aus der Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, sowie Ärztinnen und Ärzte, die Kleinkinder, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Cerebralparesen und anderen neurologischen und neuromuskulären Störungen behandeln.

Der Studiengang umfasst 30 ECTS-Kreditpunkte und dauert insgesamt 9 Wochen (45 Tage), die in 4 Kursblöcke eingeteilt sind. Die Kosten für die Teilnahme am Kurs betragen insgesamt Fr. 11‘550.-.

Der erste deutschsprachige Kurs wird in der Zeit vom 6. November 2017 bis 28. September 2018 in Basel stattfinden (Details siehe Ausschreibung Website Uni Basel):
https://advancedstudies.unibas.ch/studienangebot/kurs/das-in-entwicklungsneurologischer-therapie-123329

Keine Anmeldung mehr möglich.

» DAS Entwicklungsneurologische Therapie.pdf |




Weitere Aktivitäten

  • Kooperation mit Berufsverbänden in der Schweiz siehe unter Links
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit in der European Bobath Tutors Association (EBTA)
  • Aus- und Weiterbildung von Lehrtherapeutinnen und -therapeuten
  • ständige Weiterentwicklung und Evaluation des Kursangebots in Arbeitsgruppen
  • Kontaktpflege zu Institutionen
  • Organisation von Mitgliederversammlungen und Tagungen